Wir denken das Web neu.
Mit dir.

Lerne uns kennen.

Leidenschaft für die digitale Welt. Tech-Begeisterung. Frontend-Fokus. Und ein echt sympathisches Team. Das alles ist Sevenval. Und weil wir große Pläne haben, sind wir ziemlich gespannt, dich kennenzulernen.

Was wir machen

Komplexe Web-Projekte sind genau unser Ding. Wir begeistern namhafte Unternehmen wie Mercedes-Benz, HDI und TUI mit unserer Beratung, sauberem Code und einer einzigartigen User Experience.

Wer bei uns arbeitet

Coding-Rockstars, Design-Geeks, Performance-Ninjas, Digital-Denker und viele weitere Spezialisten bilden das Team Sevenval. Wir leben ein familiäres Miteinander. Dresscode? Gibt’s bei uns nicht.

Wie du uns neugierig machst

Bei uns zählst du, dein Wissenshunger, deine Motivation. Zeig uns, wofür du brennst und was du drauf hast – wir unterstützen dich dabei, den nächsten Schritt mit uns zu gehen!

Worauf wir Wert legen

Wir mögen‘s persönlich. Deshalb wollen wir dich als Mensch kennenlernen – mit Ecken und Kanten, fernab von einem Anschreiben. Hier erfährst du mehr über unseren Auswahlprozess.
170+
Sevenvallies
19
Nerfguns im Kölner und Berliner Office
36
Jahre Durchschnittsalter
62
Prozent arbeiten mit Mac
5,1
Jahre im Schnitt bei Sevenval an Bord
7.500
Brötchen pro Jahr beim Teamfrühstück

Fühl dich bei uns wohl.

Sevenvallies am Kicker

Work & Life in Balance

Wir bringen alle vollen Einsatz, sind aber auch ausgesprochene Familienmenschen und wissen, dass Privatleben Raum benötigt.

Zentrale Offices mit Flair

Hätz vun Kölle und Berlin-Kreuzberg. Unsere zentral gelegenen Büros bieten ein angenehmes Ambiente, in dem du dich wohlfühlen kannst.

Leckerer Start in den Tag

Einmal pro Woche beginnen wir den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück.

Jobticket

Wir bieten dir ein vergünstigtes Jobticket. Das kannst du für den Weg zur Arbeit und in deiner Freizeit nutzen.

Agiles Umfeld, smarte Köpfe

Flache Hierarchien, agiles Vorgehen, selbstbestimmtes Arbeiten – bei uns kann jeder etwas bewegen, jeder kann eigene Ideen einbringen.

Bike Leasing

Wir freuen uns, wenn du mit dem Fahrrad zur Arbeit kommst. Deshalb kannst du dein Traumrad extrem günstig über Sevenval leasen.

Your tools, your rules

Bei Sevenval gilt die freie Wahl der Waffen. Ob du auf Mac, Linux oder Windows arbeitest, entscheidest du.

WirUm4

Sharing is caring. Wir teilen gerne unser Wissen und unsere Erfahrungen. Deshalb halten wir füreinander Vorträge und Workshops.

Welcome Day

Uns ist es wichtig, dass du dich bei uns wohlfühlst und zurecht findest. Von Anfang an. Deshalb starten wir mit einem Welcome Day.

Vitaminschub

Mehrmals pro Woche werden unsere Obstkörbe mit frischem Obst aufgefüllt. Getränke stehen natürlich auch bereit. Greif zu!

Moderne Küchen

Lust, mit den Kollegen zu kochen? Unsere voll ausgestatteten Küchen sind nicht nur bei unserer Nudelrunde beliebt.

Fitness-Training

Unser Trainer erstellt dir deinen persönlichen Fitnessplan oder coacht dich zusammen mit den Kollegen. Gemeinsam macht Sport ohnehin mehr Spaß, auch in unserem Fitnessraum.

Tolle Events

Wir wissen, wie man feiert. Ob unsere legendäre Weihnachtsfeier, Sommerfest, Geburtstage oder einer unserer Stammtische: Gelegenheiten gibt es immer.

Hackathon

Einmal im Jahr ist Woodhack-Zeit. Dann treffen wir uns an einem schönen Ort und coden nach Herzenslust die Nächte durch.

bAV

Altersvorsorge ist wichtig. Deshalb übernehmen wir 20 % deiner persönlichen Vorsorge.

Fit in der Freizeit

Über Fit 4 life und den Urban Sports Club hast du günstig Zugang zu einem breiten Fitness- und Freizeitangebot.
Sevenvallies und Fotobox
Sevenvallies am Kicker

Tauch ein in unsere Welt.

Legendär: Unser Woodhack

Bei unserem Hackathon, dem Woodhack, geht’s längst nicht nur ums Coden. Wir hacken unseren Alltag, jede Idee ist erlaubt. Und mit viel Improvisation und Leidenschaft entsteht schon mal ein ganzer Stop-Motion-Film: Was erwartet dich bei Sevenval? Welche Benefits lieben wir? Und wieso kommen wir auch montags gerne ins Büro? Schau mal rein!

Lean Coffee: zwischen Projektplanung und Lebenszielen

Mein erster Besuch beim Lean Coffee Cologne: jede Menge alte Hasen und ich. Hier möchte ich euch berichten was wir mit knapp 20 Leuten am Freitagmorgen (5. Juli) diskutiert haben. Mit einer großen Themenfindung starteten wir in das Meeting, produktiv von Minute Eins an. Insgesamt haben wir vier Themen diskutiert und versucht, Lösungsmöglichkeiten abzuleiten. 1. …
mehr erfahren →

Das war die WeAreDevelopers Conference 2019

Vom 6. bis 7. Juni 2019 fand die 5. WeAreDevelopers Conference (@WeAreDevs) statt, die – laut eigenen Angaben – größte Entwicklerkonferenz der Welt. Veranstaltungsort war zum ersten Mal Berlin, genauer gesagt der CityCube auf dem Berliner Messegelände. Die Mehrzweckhalle bot genug Platz für die ca. 10.000 Besucher und über 200 teils prominenten Speaker aus aller …
mehr erfahren →

Lust auf Sevenval?

Das freut uns! Wir sind schon ziemlich gespannt, von dir zu hören – und mehr über dich, deine Motivation und deine Talente zu erfahren. In welchen Bereichen wir aktuell Verstärkung für unsere Teams in Köln und Berlin-Kreuzberg suchen, erfährst du hier:

Tausch dich mit uns aus.

HR-Ansprechpartnerin Bea
Bea
Recruiting & HR Marketing
beate.kowol@sevenval.com
+49 221 846 30 162
HR-Ansprechpartnerin Sophie
Sophie
Recruiting & HR Marketing
sophie.morawietz@sevenval.com
+49 221 846 30 482
HR-Ansprechpartnerin Lucia
Lucia
Recruiting & HR Marketing
lucia.aponte@sevenval.com
+49 221 846 30 176
HR-Ansprechpartnerin Melissa
Melissa
Support Recruiting & HR-Marketing
melissa.gruber@sevenval.com
HR-Ansprechpartnerin Heike
Heike
Onboarding & HR-Administration
heike.hudak@sevenval.com
+49 221 846 30 265
HR-Ansprechpartner Martin
Martin
Personalentwicklung & HR-Strategie
martin.frommhold@sevenval.com
+49 221 846 30 136
Oder verrate uns deinen Namen und wie wir dich erreichen können – wir melden uns bei dir.
Infos zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufshinweise
 x

Lean Coffee: zwischen Projektplanung und Lebenszielen

By Julia
lean coffee cologne

Mein erster Besuch beim Lean Coffee Cologne: jede Menge alte Hasen und ich. Hier möchte ich euch berichten was wir mit knapp 20 Leuten am Freitagmorgen (5. Juli) diskutiert haben. Mit einer großen Themenfindung starteten wir in das Meeting, produktiv von Minute Eins an. Insgesamt haben wir vier Themen diskutiert und versucht, Lösungsmöglichkeiten abzuleiten.

1. Wie kann ich damit umgehen, wenn eine Kompetenz im Team nur zu 50% benötigt wird?

Stellt euch das Szenario vor, dass ihr ein Produkt entwickelt habt und nun nur noch dabei seid, neue Features einzubauen und eventuelle Design-Updates zu machen. Sonst braucht ihr im Projekt wenig Designkompetenz. Sobald die Stelle aber nicht ganz besetzt ist, stellen sich immer Engpässe in der Planung ein.

Drei Lösungen wurden vorgeschlagen und besprochen:

  • Die Person entwickeln: Nach klassisch agiler Denkweise kann die Person sich in eine Person mit T-Shape entwickeln, indem sie langsam neue Fähigkeiten erlernt.
  • Klare Verfügbarkeiten setzen: Im Planning offen mit der Zeiteinteilung umgehen und gemeinsame Scrum-Termine schaffen.
  • Definitives No-Go: Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen um die Zeit im Projekt zu 100% auszufüllen.

2. Wie können wir agile Personalentwicklung in ein agiles Team Setup bringen, um für mehr Lebensfreude bei den Mitarbeitern zu sorgen?

Ganz im Sinne der positiven Psychologie und dem Leitgedanken deren Mitbegründers Martin Seligman haben wir uns hier mit den „positiven Aspekten des Menschseins“ beschäftigt – wie zum Beispiel Lebensziele und wertstiftende Arbeit. Dabei ging es um ein selbstentwickeltes PURE Model (Purpose, Understanding, Responsibility, Enjoyment).

lean coffee cologne

Anhand einzelner Fragen haben wir uns selbst und den Einfluss unserer Arbeit auf unsere Lebensziele reflektiert. Wie das geht? Indem man sich genau überlegt, welche Tätigkeiten man derzeit ausübt und welchen Nutzen und Wert diese schaffen. Ebenso gilt es zu beleuchten, für wen man arbeitet und ob man die Projektziele selbst definiert hat. Zu guter Letzt kann man sich nun fragen, ob diese auch auf die persönlichen Werte einzahlen. Diese Technik erfordert ein hohes Maß an Reflexion und Abstraktion, daher ist es vermutlich in einem kleineren Rahmen und mit mehr Zeit besser aufgehoben. Trotzdem war es ein spannendes Gedankenexperiment.

3. Wie kann ich zwischen Produkt- und Teamentwicklung priorisieren?

Wenn man nur eine bestimmte Zeit zur Verfügung hat, stellt sich stets die Frage, wie man Arbeitspakete und Tätigkeiten priorisiert. Das trifft natürlich auch darauf zu, ob man sich eher um das Team Coaching kümmert oder mehr Zeit in die fachliche Projektseite investiert.

Die gesammelten Lösungen:

  • Es gibt nur eine: Beide Bereiche lassen sich nicht trennen. Wer mehr Mehrwert schaffen möchte, muss das Team weiterentwickeln, sonst steigt die Frustration bei sinkendem Output.
  • Trotzdem wichtig: Man sollte sich stets fragen von welchem Ausgangspunkt wir sprechen, das heißt wann Teamentwicklung schon sinnvoll sein kann, auch wenn man vielleicht noch keine großen, agilen Methoden eingesetzt hat.

4. Wie kontrovers darf bzw. muss ein Agile Coach im Unternehmen sein?

Als Coach ist man natürlich auch dafür da, unangenehme Wahrheiten anzusprechen. Trotzdem möchte man idealerweise eine Mitarbeit des Unternehmens am Veränderungsprozess erreichen und keine bloße Abschottung. So kann man das schaffen:

  • Mit Respekt: Das Unternehmen, das bestehende System und die Mitarbeiter sind gemeinsam in eine bestimmte Richtung gewachsen. Vielleicht ist diese nicht ideal, aber zumindest eine Richtung. Um diese umzustoßen ist Respekt nötig, Ehrfurcht vermutlich nicht.
  • Sich bewusst einsetzen: Kontrovers aufzutreten, kann eine sinnvolle Methode sein, um Menschen „aus ihrem Schneckenhaus zu locken“. Trotzdem sollte immer noch genug Zeit bleiben wieder zusammenzufinden und die Methode abzuschließen, um beiden Parteien die Chance zu geben, ihr Gesicht zu wahren.

Das war mein erster Lean Coffee: eine Stunde angeregte Diskussion und interessante Selbstexperimente. Meine Kernerkenntnis: Jedes Unternehmen und jedes Projekt verdient für den bisherigen Stand Respekt – trotzdem muss klar sein: Nur durch Reibung entsteht Glanz.

lean coffee cologne

Mehr: Lean Coffee Meetups, die bei Sevenval stattgefunden haben

 

Mehr aus der Welt der Sevenvallies auf unserem Blog